Uwe Gronau gewinnt ZMR Music Award in New Orleans

Uwe Gronau gewinnt ZMR Music Award in New Orleans

Uwe Gronau hat den ZMR Music Award 2016 in New Orleans gewonnen. Nominiert worden war er mit seinem aktuellen Album „Paradise Painting“ und erhielt den ersten Preis in der Kategorie „Best groove/chill out Music“.

Im Februar 2017 erhielt der Komponist und Musiker die Nachricht aus den USA. „Ich bin überglücklich, dass es jetzt endlich nach der dritten Nominierung geklappt hat“ sagte Gronau, dessen Musik schon seit Jahren in den amerikanischen New Age Sendern gespielt wird. „Paradise Painting“ ist ein Instrumental Album, das vor allem vom Tasteninstrument des Komponisten getragen wird. Hinzu kommen Saxophon, Gitarre und Drums&Percussion von Gastmusikern. Die Komposition lädt zum Träumen ein. Man kann dabei entspannen oder meditieren. Außerdem eignet sie sich zur Begleitung von Yoga, Reiki oder Wellness.

Der ZMR ist ein Zusammenschluss von amerikanischen Radiosendern, die New Age, World und Instrumental Musik dokumentieren. Er gibt wöchentlich eine Playlist heraus, monatlich airplay charts und album reviews. Seit 2004 vergibt er den ZMR Music Award in 13 Kategorien. Nominiert werden Künstler, deren Alben innerhalb eines Jahres mindestens einmal unter die ersten 50 in ihren TOP 100 Charts kommen.

 

Weiterführende Informationen:
Zone Music Reporter

Reinhören bei amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.